16/02/2005 | Rückmeldung | PDF | drucken

Buseno

Polit. Gem. GR, Kreis Calanca, Bez. Moesa. B. ist seit 1851 selbstständige Gem., zuvor gehörte es zur Gem. Calanca. Bis 1943 Busen. 1611 575 Einw.; 1803 344; 1850 248; 1900 198; 1950 241; 1990 97; 2000 110. Der Ortskern, welcher der Gemeinde den Namen gab, liegt auf einer Terrasse am rechten Ufer der Calancasca. Unterhalb des Dorfes, im Ortsteil Molina, befindet sich ein künstl. Weiher. B. umfasst auch die Bergsiedlungen San Carlo (Maiensäss) und Giova. Giova gehörte ursprünglich zur Gem. San Vittore und kam 1899 durch eine kant. Volksabstimmung zu B. Die 1483 geweihte Pfarrkirche SS. Pietro e Antonio abate wurde 1776 erweitert und 1990 restauriert. Die moderne Kirche Nostra Signora di Fatima in Giova wurde 1984-88 erbaut. Ackerbau und Viehzucht sind auch heute noch vorherrschend. Früher fand eine starke Auswanderung von Glasern nach Frankreich und Harzern nach Österreich sowie Deutschland statt.


Literatur
Kdm GR 6, 1945, 245-252
Voce delle Valli, 7.6. und 5.7.1990

Autorin/Autor: Cesare Santi / GG