No 15

Rusca, Loterio

Erstmals erw. um 1250, gestorben 1291. Sohn des Ruggero, Anführers der Ghibellinen in Como. 1263 musste R. ins Exil, eroberte aber 1276 Como zurück und vertrieb 1282 Bf. Giovanni Avvocati. Nun war er Herr über Como und kontrollierte strategisch wichtige Stützpunkte im Sopraceneri und Sottoceneri. Nachdem R. einen Angriff von Simone Orelli abgewehrt hatte, erreichte er 1286 die Unterzeichnung eines Vertrags, der ihm auf Lebzeiten die Herrschaft über mehrere Gebiete südl. der Alpen garantierte.


Literatur
– Schaefer, Sottocenere, 350 f.
HS I/6, 138-142

Autorin/Autor: Giuseppe Chiesi / CHM