20/11/2013 | Rückmeldung | PDF | drucken

Wolfgang

Der Wolfgangpass (1631 m) bildet den höchsten Punkt beim Übergang von Klosters nach Davos und liegt im Quellgebiet der Landquart. Gemäss Ulrich Campell (um 1570) hiess die Gegend einst rätoroman. Badingiu, d.h. die Birkenwaldlandschaft. Dort stand eine damals schon abgegangene, dem hl. W. gewidmete Wegkapelle. Mit dem Bau der Rhät. Bahn 1890 von Klosters nach Davos erhielt W. eine eigene Station. In ihrem Einzugsgebiet befanden sich zu Beginn des 21. Jh. ein Hotel, eine Heilstätte (Hochgebirgsklinik für Atemwegs- und Lungenerkrankungen), Gewerbebetriebe und Ferienwohnungen.


Autorin/Autor: Martin Bundi