Fuentes

Ehem. span. Festung am Eingang zum Veltlin auf dem Hügel Monteggiolo an der Mündung der Adda in den Comersee, unweit Colico. Erbaut 1603-04 vom span. Statthalter in Mailand, Pedro Enríquez de Acevedo de F., als Reaktion auf das von den Drei Bünden 1603 geschlossene Bündnis mit Venedig. Strategisch bedeutsamer Stützpunkt, von dem aus der Verkehr nach Chiavenna und ins Veltlin und damit eine wichtige Verbindung zwischen Rätien und Venedig gestört und unterbrochen werden konnte. Spanier nannten F. denn auch "Joch der Bündner". Diese bezeichneten den Ort wiederum als "Grab der Spanier" wegen der ungesunden Lage (Malariafieber) inmitten der Sümpfe des Addabeckens. Die Festung wirkte als Bollwerk während des Dreissigjährigen Krieges (Bündner Wirren) abschreckend; sie wurde 1797 geschleift. Erhalten sind ansehnl. Ruinen, insbesondere der ehem. Kirche und Kaserne.


Literatur
– Pieth, Bündnergesch., 193 f.

Autorin/Autor: Martin Bundi