No 1

Cerro, Alberto

1270-91 erwähnter Leventiner Notabel, vielleicht mit den da Chiggiogna verwandt. C. wurde von den ordentl. Chorherren des Domkapitels Mailand gegen 1270 zum Vogt (avogadro) der Leventina ernannt und blieb bis 1290 im Amt. Er war Grundbesitzer im Tal und unterhielt polit. und wirtschaftl. Beziehungen zu den angrenzenden Regionen. 1290-91 war er Anführer im Leventiner Aufstand gegen Ottone Visconti, dem die Mailänder Chorherren die Hoheitsrechte über das Tal verpachtet hatten. Dank der militär. Hilfe von Blenio, Uri, Ursern, des Maggia- und des Eschentales sowie des Oberwallis gelang es C., die Beamten der Visconti vorübergehend zu vertreiben. Nach der Niederschlagung des Aufstandes wurde er abgesetzt; ab 1291 erscheint er nicht mehr in den Quellen.


Literatur
– Meyer, Blenio it., 200-203, 248-250
– G. Vismara et al., Ticino medievale, 1990, 194 f.

Autorin/Autor: Paolo Ostinelli / CN