• <b>Edmond Rossier</b><br>Der Historiker in einer Aufnahme des Lausanner Fotografen  Paul Bonzon,  1917 (Schweizerische Nationalbibliothek, Graphische Sammlung).

No 3

Rossier, Edmond

geboren 17.2.1865 Lucens, gestorben 2.10.1945 Lausanne, ref., von Villarzel. Sohn des Louis, Pfarrers, und der Anna geb. Devisme. ∞ Blanche Terry, Tochter des Henry John, Malers aus England. 1889 Lizenziat in Theologie in Lausanne, Studien in Berlin und Erlangen, 1890 Promotion in Geisteswissenschaften. 1890 PD, 1891 ao., 1896-1935 o. Prof. für Geschichte und 1896-1945 für Geschichte der Diplomatie in Lausanne (1910-12 Rektor). 1930-44 o. Prof. für Zeitgeschichte und Diplomatie in Genf. 1909-15 Leiter der "Bibliothèque universelle" und 1918-21 der "Tribune de Lausanne", ab 1901 Kolumnist bei der "Gazette de Lausanne". R.s Hauptwerke sind "Histoire politique de l'Europe: 1815-1919" (1931) und "Du traité de Westphalie à l'Europe de Versailles" (1938). Zahlreiche Auszeichnungen, 1901 Dr. h.c. der Univ. Glasgow. Mitglied der akadem. Gesellschaft Belles-Lettres.

<b>Edmond Rossier</b><br>Der Historiker in einer Aufnahme des Lausanner Fotografen  Paul Bonzon,  1917 (Schweizerische Nationalbibliothek, Graphische Sammlung).<BR/>
Der Historiker in einer Aufnahme des Lausanner Fotografen Paul Bonzon, 1917 (Schweizerische Nationalbibliothek, Graphische Sammlung).
(...)


Literatur
Professeurs Lausanne, 1103 f.

Autorin/Autor: Olivier Meuwly / BE