No 1

Glayre, Pierre-Maurice

geboren 25.7.1743 Romainmôtier, gestorben 26.3.1819 Lausanne, ref., von Lausanne, Romainmôtier und Arnex-sur-Orbe. Sohn des Pierre-Claude, Pfarrers in Romainmôtier, und der Jeanne-Françoise Tissot. ∞ 1787 Marie-Bartholomée de Crousaz, Tochter des Jean Louis, Obersten in holländ. Diensten. Stud. an der Akad. in Lausanne. Ab 1764 war G. Privatsekretär und persönl. Berater von Stanislaus Poniatowski, dem letzten Kg. von Polen, der ihn mit diplomat. Missionen in St. Petersburg, Wien, Berlin und Paris (1788) betraute. Beginn einer Freimaurerlaufbahn. 1771 verlieh ihm der poln. Reichstag die poln. Staatsangehörigkeit. 1787 ins Waadtland zurückgekehrt, wurde G. 1788 erneut vom poln. König in diplomat. Mission nach Paris entsandt. Er nahm 1791 am Revolutionsbankett von Les Jordils in Lausanne teil, beteiligte sich an der Waadtländer Revolution, indem er dem Lausanner Rat vorschlug, die Stände der Waadt einzuberufen (1797). 1798 wurde er Präs. der Provisor. Versammlung der Waadt, Mitglied der Verwaltungskammer, Präfekt des Kt. Léman und Mitglied des Helvet. Direktoriums, dessen Präs. er am 10.1.1799 wurde. Im Mai trat er aus gesundheitl. Gründen zurück. Von Frédéric-César de La Harpe nach Paris entsandt, verteidigte G. dort im Juli 1799 die Schweizer Neutralität. Mitglied der Exekutivkommission (auswärtige Angelegenheiten) und des Exekutivrates (1800). 1802 Vorsitzender der für die Koordination zwischen den Waadtländer Gesandten an die Consulta und ihren Bevollmächtigten geschaffenen Kommission, 1803 Mitglied der Kommission zur Organisation des Kt. Waadt, die mit der Inkraftsetzung der Mediationsakte beauftragt war. 1803-13 Waadtländer Grossrat. 1810 Grossmeister der Loge Grand Orient national helvétique romand.


Archive
– ACV, Nachlass
Literatur
Stanislas Poniatowski et Maurice G., Correspondance relative aux partages de la Pologne, hg. von E. Mottaz, 1897
– A. Hofmann, «Pierre-Maurice G. (1743-1819), des Lumières polonaises à l'engagement en faveur de la République», in Contribution à une nouvelle approche des Lumières helvétiques, 2000, 529-546

Autorin/Autor: Anne Hofmann / EB