No 45

Weber, Johann

getauft 12.11.1752 Ins, gestorben 25.5.1799 Frauenfeld, ref., von Brüttelen. Sohn des Abraham, Oberleutnants in franz. Diensten und Meiers, und der Anna Maria Niklaus. Ledig. W. trat 1770 ins bern. Regiment von May in holländ. Diensten ein und wechselte 1776 ins niederländ. Regiment van Dopff, in dem er 1790 zum Hauptmann und 1794 zum Generalquartiermeisterleutnant und Adjutanten des Prinzen von Oranien aufstieg. Als solcher kämpfte er gegen die franz. Revolutionsarmeen und nahm nach deren Sieg seinen Abschied. Zurück in der Schweiz trug W. als Generaladjutant im Majorsrang 1798 bei Neuenegg entscheidend zum Sieg der Berner über die Franzosen bei. Im Feldzug gegen die in der Ostschweiz einmarschierenden österr. Truppen war er 1799 einer der drei Generaladjutanten der helvet. Armee. Am Tag nach seiner Ernennung zu deren Oberbefehlshaber fiel er im Gefecht.


Literatur
Slg. bern. Biogr. 3, 581-601

Autorin/Autor: Hans Braun