No 109

Meyer, Laurenz

getauft 25.9.1800 Herisau, gestorben 10.4.1868 Herisau, ref., von Herisau. Sohn des Laurenz, Kaufmanns und Appreturbesitzers, und der Anna Elisabeth Stricker. Halbbruder des Emanuel ( -> 36). ∞ 1822 Anna Elisabeth Knechtli, Tochter des Johannes. Unterricht bei Privatlehrern in Herisau, Ausbildung im väterl. Betrieb. Kaufmann, Appreturbesitzer. 1828 Übernahme der väterl. Firma, welche M. erweiterte. Das Unternehmen, die sog. Mittlere Fabrik, war gleichzeitig Produktions- und Handelsfirma für Indiennestoffe. 1828-34 Ratsherr, 1834-36 Ausserrhoder Landesseckelmeister, 1836-39 Landesstatthalter, 1834-37 Revisionsrat, 1841-46 Kassier der kant. Brandassekuranz und 1851-55 der Landesstrassenkomm., 1851-56 zweifacher Landrat. 1839 vorübergehende Übersiedlung nach St. Gallen, um der Wahl zum Landammann zu entgehen. Gründung einer eigenen Sparkasse für die Arbeiter seiner Fabrik. 1862 schenkte M. der Gem. Herisau Boden für den Bau einer Kaserne.


Literatur
AWG, 216
INSA 5, 139, 186

Autorin/Autor: Thomas Fuchs