No 1

Stucki, Carl Theodor

geboren 24.4.1889 (Karl) Gaiserwald, gestorben 8.2.1963 Bern, ref., von Linden. Sohn des Johannes und der Luise geb. Veil. ∞ Clotilde (genannt Colette) de Weck, Mitarbeiterin des Eidg. Polit. Dep., Tochter des Maurice, Oberamtmanns, später Inspektors der Freiburger Zeughäuser. Stud. in St. Gallen, München, Berlin und Zürich, Dr. phil. in Zürich. 1919 Mitarbeiter im Pressebüro des Eidg. Polit. Dep., dann Dienst in Bern und Wien. Ab 1928 Protokollchef und Leiter des konsular. Dienstes, ab 1935 auch des Personals. Ab 1942 stellvertretender Chef der Abt. für Auswärtiges, Leiter der polit. Sektion. 1946-54 Schweizer Minister in Athen. 1955 leitete S. die Neutrale Waffenstillstands-Überwachungskomm. in Korea. Ab 1959 war er beauftragt, eine vertraul. Sammlung von Dokumenten zur Geschichte der internat. Beziehungen der Schweiz, insbesondere zu den Vereinigten Staaten im 20. Jh., zusammenzustellen.


Archive
– EDA, Dok.

Autorin/Autor: Marc Perrenoud / PTO