No 1

Jolles, Paul R.

geboren 25.12.1919 Bern, gestorben 11.3.2000 Bern, ref., von Bern. Sohn des Leo, Journalisten, und der Ida geb. Hegnauer. ∞ Erna Ryffel. Stud. in Bern, Lausanne und Harvard, Dr. rer. pol. 1943-51 Mitarbeiter des Eidg. Polit. Dep. (heute EDA), danach des Eidg. Volkswirtschaftsdep. (EVD). In Letzterem leitete J. ab 1955 das Sekretariat der Handelsabteilung. Von der Bundesverwaltung beurlaubt, bekleidete er auf Wunsch der Vereinten Nationen 1957-61 das Amt des stellvertretenden Generaldirektors der Internat. Atomenergieagentur in Wien. 1961 kehrte J. nach Bern zurück und leitete als Delegierter des Bundesrats für Handelsverträge zunächst das Integrationsbüro, ab 1966 die Handelsabt. des EVD. Er hatte massgebl. Anteil an der Aushandlung des 1972 zwischen der Schweiz und der Europ. Gemeinschaft abgeschlossenen bilateralen Freihandelsabkommens. 1979-84 Staatssekr. für Aussenwirtschaft im Ministerrang und Direktor des Bundesamts für Aussenwirtschaft. Während rund zwanzig Jahren prägte J. die Aussenwirtschaftspolitik der Schweiz. 1984-87 PD der Univ. Bern. 1984-90 Verwaltungsratspräs. der Nestlé AG.


Archive
– AfZ, Nachlass
– EDA, Dok.
Literatur
NZZ, 14.3.2000

Autorin/Autor: Marc Perrenoud / EM