No 1

Gorgé, Camille

geboren 26.9.1893 Bassecourt, gestorben 6.9.1978 Luzern, von Moutier. Sohn des David. ∞ Rosine Mischler. Stud. der Rechtswissenschaften in Leipzig und Genf, 1916 Lizenziat in Genf. 1917 Eintritt ins Volkswirtschaftsdep., 1918 ins Eidg. Polit. Departement. Dez. 1924-26 beurlaubt, um als Rechtsberater des japan. Aussenministers zu arbeiten. Bis 1939 war er v.a. aktiv als Vertreter der Schweiz beim Völkerbund und in anderen internat. Organisationen sowie an diplomat. Konferenzen. 1940-45 Schweizer Gesandter in Tokio, 1946-50 in Ankara, 1950-53 in Moskau und 1954-57 in Kopenhagen. 1957, bei der Umwandlung des Generalkonsulats in eine Botschaft, wurde er erster Schweizer Botschafter in Dänemark. Er verfasste mehrere jurist. und literar. Werke.


Archive
– EDA, Dok.
Literatur
– M. Trisconi, «Débâcle au Soleil-Levant: Journal d'un témoin», in Equinoxe 12, 1994, 11-26

Autorin/Autor: Marc Perrenoud / AW