No 1

Feldscher, Peter Anton

geboren 1.3.1889 Masein, gestorben 2.5.1979 Masein, kath., von Masein. Sohn des Christian, Buchhalters, und der Iphigenia geb. Huber, aus Livorno. ∞ Marga Pielsticker, Tschechin. Stud. in Chur, Zürich, Leipzig und Bern (Dr. iur.). Ab 1917 war F. im Eidg. Polit. Dep. zunächst in der Abteilung für die Vertretung fremder Interessen tätig, später in der Abteilung für Auswärtiges. Er arbeitete eng mit Hans Frölicher und Pierre Bonna zusammen und wurde zum Schweizer Minister in Berlin ernannt, wo er 1942-45 den Dienst für fremde Interessen leitete. Ab Juni 1946 vertrat F. die Schweiz in Österreich, ab Oktober 1946 als Minister, nachdem der alliierte Kontrollrat die Wiederaufnahme diplomat. Beziehungen zwischen den beiden Staaten genehmigt hatte. F. blieb bis zu seiner Pensionierung 1955 in Wien. Danach erhielt er den Auftrag, Dokumente über die Beziehungen der Schweiz mit den osteurop. Staaten zusammenzustellen, und stand den Bundesbehörden für den Fall einer Evakuierung aus Bern zur Verfügung.


Archive
– EDA, Dok.
Literatur
Die Ostschweiz, 26.2.1954

Autorin/Autor: Marc Perrenoud / EM