No 2

Blocher, Eugen

geboren 28.12.1882 Münchenstein, gestorben 10.12.1964 Pully, ref., von Schattenhalb und Basel (1926). Sohn des Emanuel, Fabrikdirektors, und der Karoline geb. Engler. Bruder des Hermann ( -> 3) und des Eduard ( -> 1). ∞ Bertha Strübin. Rechtsstud. in Basel und Berlin, 1905 Promotion in Basel. 1907-12 Substitut des Zivilgerichtsschreibers, 1912-29 Zivilgerichtspräs., 1917-29 Mitglied der Justizkomm. des Kt. Basel-Stadt. 1929-52 Bundesrichter (1949/50 Präs.), lange Jahre in der staats- und verwaltungsrechtl. Abteilung tätig. Seit 1907 Mitglied der SPS (1914/15 Parteipräs. in Basel-Stadt), zählte er nach 1918 zu den führenden Gegnern des Beitritts zur III. Internationalen. Bei der Parteispaltung 1920-21 war B. einer der Exponenten des rechten Parteiflügels und Mitglied des Aktionskomitees zur Erhaltung der SP Basel-Stadt. Seit früher Jugend engagierte er sich zudem in der Abstinenzbewegung, u.a. als Mitglied des Guttemplerordens und des Sozialist. Abstinentenbundes.


Archive
– StABS, Slg. biogr. Zeitungssausschnitte
Literatur
Basler Stadtbuch 1965, 1966, 134-140

Autorin/Autor: Hermann Wichers