No 10

Bischoff, Johannes

Erstmals erw. um 1460, aus St. Gallen. Stud. der Artes in Rom ca. 1460-66, dort Lizentiat und Priesterweihe. Eintritt in das Benediktinerkloster Petershausen bei Konstanz, Übertritt nach St. Gallen. 1474-76 an der Univ. Pavia, Dr. iur. 1477. Prokurator des St. Galler Abts Ulrich Rösch in Rom, nach Rückkehr Leiter der Klosterschule. Ab 1480 Privilegien zum Lehramt an auswärtigen Universitäten und zur Pfründenkumulierung. Prediger am St. Galler Münster, jurist. Ratgeber des Abts, div. Gesandtschaften, u.a. nach Frankreich. Im Gefolge der Italien-Aufenthalte dem Humanismus mindestens in formalen Belangen zugetan, wie Schriftexperimente zeigen.


Literatur
CMD-CH 3, 297

Autorin/Autor: Beat von Scarpatetti