No 1

Tomcsik, Josef

geboren 19.5.1898 Gyéres (Österreich-Ungarn, heute Rumänien), gestorben 30.12.1964 Basel, prot., aus Österreich-Ungarn, ab 1956 von Basel. Sohn des Joseph, Apothekers, und der Anna geb. Barabàs. ∞ 1936 Olga Duschnitz, seine langjährige Mitarbeiterin. 1922 Dr. med. in Budapest, Forschungs- und Arbeitsaufenthalte u.a. in den USA und Peking. 1927 Leiter der serolog. Abteilung des staatl. Hygieneinstituts in Budapest, 1932 Prof. für Hygiene und Bakteriologie an der Univ. Szeged, 1936 Oberdirektor des staatl. Hygieneinstituts in Budapest, 1943-64 Prof. für Hygiene und Bakteriologie an der Univ. Basel. T. lieferte bedeutende Beiträge zur physiko-chem. Struktur sowie über das serolog. Verhalten der Bakterienoberfläche. 1960 erhielt er die Robert-Koch-Medaille. Sein Vermögen vermachte T. der Josef-und-Olga-Tomcsik-Stiftung zur Unterstützung von Studierenden an der Univ. Basel.


Archive
– UBB, Nachlass
Literatur
Josef T.-Duschnitz, 1898-1964, [1967]

Autorin/Autor: Hubert Steinke