No 32

Müller, Carl

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 6.7.1903 Pasing (heute Stadtteil von München), gestorben 8.4.1990 Bern, kath., aus Deutschland, ab 1939 von Bern. Sohn des Adolf Gustav ( -> 2). ∞ Katharina Jost. Gymnasium in München und Bern, Medizinstud. in Genf, Bern und Berlin, 1927 Dr. med. in Berlin. 1938-72 Praxis in Bern, 1944 PD für Geburtshilfe und Gynäkologie an der Univ. Bern, 1959-66 Honorarprofessor. Hoch geachteter Frauenarzt und Verfasser bedeutender Studien zur Volkskunde und Medizingeschichte.


Werke
Jeremias Gotthelf und die Ärzte, 1959
– (zusammen mit David Stucki) Richtlinien zur medizin. Indikation der Schwangerschaftsunterbrechung, 1964
Volksmedizin.-geburtshilfl. Aufzeichnungen aus dem Lötschental, 1969
– (zusammen mit Katharina Müller-Jost) Jeremias Gotthelfs Konstitution und Krankheit, 1979
Der Bund, 20.6.-1.7.1983; 4.2.-23.2.1984, (Autobiogr.)
Literatur
Der Bund, 6.6.1990

Autorin/Autor: Urs Boschung