No 1

Knoll, Wilhelm

geboren 29.1.1876 Frauenfeld, gestorben 29.9.1958 Alpnachstad, ref., von Frauenfeld. Sohn des Wilhelm und der Flora geb. Steingassner. ∞ 1) Berta Doris Heitz, 2) Emma Hirt. Maturität in Frauenfeld, Medizinstud. in Zürich, Basel, Prag, Strassburg und Tübingen, 1903 Staatsexamen und 1904 Promotion in Zürich. Assistent in Zürich, Konstanz und Tübingen. 1905-11 Arzt in Frauenfeld, 1912-14 leitender Arzt des Sanatoriums Adelheid und der Zürcher Heilstätte in Unterägeri. Kriegschirurg. Während des 1. Weltkrieges Einsätze in dt. und österr. Lazaretten. 1916-29 Chefarzt der Bündner Heilstätte in Arosa, 1929-44 Prof. für Sportmedizin in Hamburg. 1945 Emeritierung und Rückkehr in die Schweiz. K. war ein Pionier der Sportmedizin. Er publizierte zahlreiche Studien über Sportmedizin, Hämatologie, Embryologie, Histologie und Tuberkulose.


Werke
(hg. zusammen mit A. Arnold) Normale und patholog. Physiologie der Leibesübungen, 1933
Archive
– StAGR
– StadtA Hamburg, Personalakte
Literatur
Schweiz. medizin. Wschr. 89, 1959, 619
Verh. SNG, 1959, 421 f.

Autorin/Autor: Johannes Gartmann