No 14

Kaiser, Johann Placidus Friedrich

geboren 6.11.1823 Chur,gestorben 15.12.1899 Chur, kath., von Gams. Sohn des Josef Anton Andreas ( -> 15). Ledig. Gymnasium in Chur, Medizinstud. in Bonn und Heidelberg, 1847 Promotion in Heidelberg, Studienaufenthalte in Prag, Wien und Paris. Ab 1849 Praxis in Chur und Pfäfers, ab 1853 auch im Hof Ragaz. 1854-90 im kant. Sanitätsrat (ab 1866 dessen Präs.) sowie 1854-63 und 1874-94 im Erziehungsrat (1859-63 und 1880-94 dessen Präs.), 1874-99 im Gr. Stadtrat von Chur. Hoch angesehene Arztpersönlichkeit, profilierter Gesundheits- und Bildungspolitiker, besondere Verdienste um die Schaffung der ersten Bündner psychiatr. Klinik Waldhaus in Chur (Präs. der Aufsichtskomm.), der K. eine grosse Schenkung machte. Interessierter Altphilologe. Präs. und Ehrenmitglied des Bündner. Ärztevereins, 1884 Ehrenbürger von Chur.


Archive
– StAGR, Dok. Medizin. Aufsätze, Dok. Übersetzungen alter medizin. Autoren
Literatur
– N. Markoff-Gräflin, Dr. med. Johann Placidus Friedrich K. (1823-1899), 1984

Autorin/Autor: Johannes Gartmann