No 1

Jadassohn, Josef

geboren 10.9.1863 Liegnitz (Schlesien),gestorben 24.3.1936 Zürich, prot., Deutscher. Sohn des Meyer, Kaufmanns, und der Elise geb. Kohn. ∞ Margarethe Kern. Gymnasium in Liegnitz, Medizinstud. in Göttingen, Breslau, Heidelberg und Berlin, 1887 Dr. med. in Breslau. Ohne vorherige Habilitation wurde J. an der Univ. Bern 1896 ao. Prof. für Dermatologie und Syphilis, 1904 o. Prof. 1917-32 Prof. an der Univ. Breslau; im Ruhestand in Zürich. J. gehört zu den Grossen seines Faches. Mit zahlreichen Schülern bearbeitete er die gesamte Dermatologie und Venerologie; mehrere Krankheitsbilder tragen seinen Namen. Als Forscher und Therapeut befasste er sich besonders mit den durch Infektion, Allergie und Stoffwechselstörungen bedingten Hautkrankheiten sowie mit den Geschlechtskrankheiten und setzte sich als Sozialhygieniker für deren Bekämpfung ein.


Werke
(Hg.) Hb. der Haut- und Geschlechtskrankheiten, 1927-37
Literatur
Schweiz. Medizin. Jb., 1937, XVII-XLIII, (mit Bibl.)
NDB, 10, 259 f.

Autorin/Autor: Urs Boschung