No 4

Gelpke, Ludwig

geboren 28.7.1854 Allschwil, gestorben 9.11.1946 Pratteln, ref., von Tecknau. Sohn des Julius Alhard ( -> 3). ∞ 1) 1885 Anna Emilie Hägler, von Füllinsdorf, 2) 1911 Frieda Bender, von Zürich. Gymnasium in Basel. Medizinstud. in Basel, Zürich und Genf, 1879 Staatsexamen in Basel. Chirurgische Ausbildung bei Theodor Billroth und Anton von Eiselsberg in Wien. 1880 Landpraxis in Gelterkinden. 1886 Staatsexamen in Freiburg i.Br. Chirurg. Weiterbildung bei Jules-Emile Péan in Paris. 1889 chirurg. Praxis in Mülhausen, 1890 in Liestal, 1894-1924 Chefarzt des Kantonsspitals und der Irrenpflegeanstalt in Liestal. 1924-46 Praxis in Pratteln. 1906 PD, 1921 ao. Prof. für Chirurgie an der Univ. Basel. Markante, vielseitige Arztpersönlichkeit. Zahlreiche wissenschaftl. Publikationen.


Werke
– (zusammen mit C. Schlatter) Lehrbuch der prakt. Chirurgie für Ärzte und Studierende, 1913
– (zusammen mit C. Schlatter) Unfallkunde für Ärzte sowie für Juristen und Versicherungsbeamte, 1917
Literatur
Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 61

Autorin/Autor: Thomas Böni