No 5

Brenner, Friedrich

geboren 8.1.1809 Basel, gestorben 31.10.1874 Basel, ref., von Basel. Sohn des Johann Jacob, Spezereihändlers. ∞ 1833 Catharina Kern. Medizinstud. in Zürich, Basel und Freiburg i.Br., 1830 Dr. med. in Basel. 1832 Irrenarzt am "Almosen" (ehemaliges Barfüsserkloster), wo er Ketten und Prügel abschaffte. 1842 Leiter der neuen Irrenanstalt auf dem Areal des Bürgerspitals. 1835 PD, 1855 ao. Prof. für Psychiatrie an der Univ. Basel und damit erster Dozent dieses Fachs an einer schweiz. Hochschule. 1871 Entwurf für ein eidg. Irrengesetz. Wegen seiner liberalen Gesinnung wurde B. von Vertretern eines engen Christentums angefeindet. B. setzte sich auch für Schulreformen und die Schwachsinnigen-Bildung ein. Freisinniger Basler Grossrat 1846-53, 1859-63.


Literatur
– G. Schüler, Der Basler Irrenarzt Friedrich B. 1809-1874, 1974

Autorin/Autor: Huldrych M.F. Koelbing