No 3

Binswanger, Otto

geboren 14.10.1852 Münsterlingen,gestorben 15.7.1929 Kreuzlingen, ref., von Kreuzlingen. Sohn des Ludwig ( -> 1). Bruder des Robert ( -> 5). ∞ 1883 Henriette Emilie Baedeker, Reederstochter. Gymnasium in Frauenfeld, 1870-74 Medizinstud. in Heidelberg, Strassburg und Zürich, Praktikum im väterl. Asyl Bellevue, Fortbildung an der Psychiatr. Klinik in Wien. Ab 1877 Assistent an der Psychiatr. Klinik in Göttingen und an den Patholog. Instituten in Göttingen und Breslau. Ab 1880 Oberarzt der Psychiatr. Klinik der Charité in Berlin (Carl Westphal). 1882 Habilitation in Berlin, Leiter der Psychiatr. Klinik in Jena, 1882 ao., 1891-1919 o. Prof. an der Univ. Jena. 1886 Studienaufenthalt bei Jean Charcot in Paris. Umfangreiche Studien über die patholog. Histologie der progressiven Paralyse, über die Epilepsie, über Neurasthenie und Hysterie. B. behandelte u.a. Friedrich Nietzsche.


Literatur
– A. Braunsdorf, Leben und Werk Otto B.s, 1988

Autorin/Autor: Gerhard Fichtner