No 1

Björnstad, Thorleif

geboren 8.5.1885 Christiania (heute Oslo), gestorben 22.12.1930 Bern, luth., Norweger. Sohn des Ole, Kaufmanns, und der Agnes geb. Pauls. ∞ Pauline Rampp. Kaufmänn. Lehre in Christiania, daneben eifriger Segler und erfolgreicher Skispringer am Holmenkollen (Norwegen). 1904-05 kam B. auf Einladung des Skipioniers Christoph Iselin als Skilehrer nach Glarus und arbeitete in verschiedenen Schweizer Winterkurorten. 1905 kaufmänn. Volontariat in der Schokoladefabrik Tobler in Bern, dann im Sportgeschäft Schwager in München. Rückkehr nach Bern und Eintritt in das Sportgeschäft Dethleffsen, das er später selbstständig führte. Präs. des Schweiz. Sporthändlerverbands. Dem charismat. Skilehrer und Sportfunktionär (u.a. an den Olymp. Winterspielen in St. Moritz 1928) verdanken der schweiz. Skisport und Tourismus wertvolle Impulse. Der Skiklub Bern ehrte B. mit einem nach ihm benannten Gedächtnislauf.


Literatur
Der Bund, 25.12.1930
Jb. des schweiz. Skiverbands 27, 1931, 160-163

Autorin/Autor: Max Triet