Beuttner, Paul

geboren 12.1.1899 Bischofszell, gestorben 19.3.1977 Weinfelden, ref., von Bischofszell und Hohentannen. Sohn des Gottfried, Drogisten. ∞ 1928 Johanna Emilie Specker, Tochter des Eduard Maria. Stud. der Nationalökonomie in Genf und Zürich (1925 Dr. rer. pol.). 1927-56 Sekr. des Thurg. Gewerbeverbandes. Daneben betreute B. die Sekretariate vieler Berufsverbände, namentl. der Schweiz. Nähmaschinenhändler. Er sass in zahlreichen wichtigen Gremien der kant. und schweiz. Gewerbepolitik. Zunächst Befürworter staatl. Schutzgesetzgebung, trat er später für die wirtschaftl. Selbsthilfe des Gewerbes und für dessen polit. Präsenz ein. Ab 1956 befasste er sich mit Treuhand- und Finanzierungsgeschäften auf der Ebene der Berufsverbände. 1933 Mitbegründer der Neuen Schweiz. Am 21.5.1933 Redner an der Landsgemeinde des thurg. Mittelstands. 1931-43 Weinfelder Gemeinderat, 1937-44 und 1947-59 Kantonsrat (1947-59 Präs. der Gewerbegruppe).


Literatur
– T. Holenstein, «Paul B.», in ThBeitr. 132, 1995, 35-39

Autorin/Autor: André Salathé