No 1

Benker, Johann Ulrich

geboren 19.1.1798 Diessenhofen,gestorben 19.8.1858 Frauenfeld, ref., von Diessenhofen. Sohn des Leodegar, Pfarrers. ∞ 1823 Anna Katharina Sulzberger, Tochter des Melchior. Lateinschule in Diessenhofen unter Rudolf Hanhart, 1814-18 Stud. von Theologie und Philosophie in Zürich. 1818 Aktuar des thurgauischen evang. Administrationsrats. 1819 Ordination. 1820 Sprachaufenthalt in Genf und Paris. 1821-52 Lehrer an der Lateinschule und 2. Pfarrer in Diessenhofen. 1833 lehnte er die Wahl in den evang. Kirchenrat ab. 1834-53 Kapitelsdekan, 1837-52 Präs. der Synode, 1833-58 Mitglied der Examinationskomm. für ref. Geistliche. 1853-58 erster Rektor der Kantonsschule Frauenfeld. Der universal gebildete B. ist der Hauptvertreter der liberalen Theologie im Thurgau.


Literatur
– [J. Huber], Erinnerung an Johann Ulrich B., 1860
– E. Leisi, Hundert Jahre Thurg. Kantonsschule 1853-1953, 1953, 20-31

Autorin/Autor: André Salathé