No 4

Jenner, Gottlieb Abraham von

geboren 19.9.1765 Bern, gestorben 31.7.1834 Bern, ref., von Bern. Sohn des Franz Ludwig, Landvogts in Nidau und Venners. ∞ 1788 Elisabeth Margaritha von J., Tochter des Niklaus, Grossrats. J. gründete 1783 ein Weinhandelsunternehmen. 1795 wurde er Berner Grossrat und 1797-98 war er Oberkriegskommissär. Durch grosses diplomat. Geschick entzog er einen Teil des bern. Staatsschatzes dem franz. und helvet. Zugriff. J. initiierte den Staatsstreich vom Okt. 1801 mit. Im Juni 1802 wirkte er als Aussenminister der letzten helvet. Regierung und 1802-03 war er Mitglied der provisor. Regierungskommission. Danach sass er bis 1813 im Berner Kl. Rat sowie im Finanzrat. 1815 beteiligte er sich an der Eingliederung des Juras und wurde erster Oberamtmann in Pruntrut (1815-23). J. galt als der begabteste bern. Politiker der Übergangszeit, der ohne persönl. Ehrgeiz oft mit machiavellist. Methoden arbeitete.


Werke
Denkwürdigkeiten meines Lebens, hg. von E. von Jenner-Pigott, 1887
Literatur
Slg. bern. Biogr. 4, 1902, 334-344
– Feller, Bern 4
– J.H. Wäber, Berner Patrizier in hohen Staatsämtern der Helvet. Republik, Liz. Bern, 1978, 35-54

Autorin/Autor: Christoph Zürcher