Karl [Karlmann]

gestorben 27.12.1071 Magdeburg. Am 2.2.1070 investierte Kg. Heinrich IV. den bisherigen Domherrn zu Magdeburg, mutmassl. Stiftsherrn von St. Simon und Juda zu Goslar und Propst auf der Harzburg gegen den Protest des Domkapitels als Bf. von Konstanz. Vom Konstanzer Klerus und Volk wurde K. der Simonie angeklagt; der Ebf. von Mainz versagte ihm die Weihe. Obwohl K. auf der Synode von Mainz keine Schuld nachgewiesen werden konnte, verzichtete er am 18.8.1071 auf sein Amt.


Literatur
HS I/2, 262 f.
Germania Sacra NF 42,1, 2003, 202-207

Autorin/Autor: Helmut Maurer