Wolfleoz

Erstmals erw. 811 als Bf. von Konstanz, gestorben 15.3.838/839. W. war zuvor Mönch von St. Gallen und hatte 812-816 zusätzlich die Abtswürde des Gallusklosters bekleidet. Noch um 820/821 hatte er die Konstanzer Ansprüche gegenüber St. Gallen durchzusetzen versucht. Vor 816 unternahm W. eine Romreise und nahm 829 an einer Synode in Mainz teil. 835 trat er als Mitkonsekrator der neu errichteten St. Galler Klosterbasilika auf.


Literatur
HS I/2, 248 f.
Germania Sacra NF 42,1, 2003, 61-66

Autorin/Autor: Helmut Maurer