No 3

Torre, Reinher da

Bezeugt 1194, gestorben 9.11.1209. Sohn des Alcherio ( -> 1). Bruder des Guido ( -> 2). T. war vermutlich ab 1194 Bf. von Chur. Er wirkte öfters als päpstl. Schiedsrichter, weihte 1201 Altäre im Stift Marienberg und vermittelte in dessen Streit mit der Pfarrei Burgeis im Vinschgau. Durch Käufe vermehrte er den bischöfl. Besitz, u.a. erwarb er von Albert von Frickingen die Burg Steinsberg und weitere Güter. 1209 übertrug er Kg. Otto IV. in Augsburg die Vogtei über das Hochstift Chur und liess sich dafür von Reichsdienst und Heerfahrt befreien. T.s Teilnahme am Romzug Ottos IV. 1209 wird in Chroniken erwähnt, ist aber urkundlich nicht nachgewiesen.


Literatur
HS I/1, 477
– Gatz, Bischöfe 1198, 137

Autorin/Autor: Veronika Feller-Vest