Randoald

gestorben 21.2. um 675 im Delsberger Tal, begraben Basilica S. Petri in Moutier (vielleicht die ehem. Pfarrkirche Saint-Pierre). Mönch von Moutier-Grandval. R. wurde mit Abt Germanus auf dem Rückweg von einem konfliktreichen Treffen mit dem Elsässer Hzg. Eticho ermordet. Seine Überreste wurden während der Reformation in die Kirche Saint-Marcel in Delsberg überführt. Fest 21. Februar.


Literatur
– P.-O. Walzer, Vie des saints du Jura, 1979, 259-288, 521-523, (mit Bibl.)
– E. Tremp, «Hl. Menschen - hl. Stätten», in La donation de 999 et l'histoire médiévale de l'ancien Evêché de Bâle, hg. von J.-C. Rebetez, 2002, 255-258

Autorin/Autor: Romain Jurot / ASCH