No 1

Matsch, Arnold von

Erstmals erw. 1185/89, gestorben 24.12.1221 Chur. Sohn des Ulrich. Ab 1185/89 in Strassburg nachweisbar, 1192-1200 als Kanoniker, 1205-08 als Domkustos, 1208-09 als Dompropst. 1209-21 Bf. von Chur. M. unterstützte Kg. Friedrich II. auf seinem Zug nach Deutschland und übertrug ihm 1213 in Augsburg die Vogtei Chur. 1215 nahm M. am Laterankonzil in Rom teil. Im gleichen Jahr begünstigte er das Kloster St. Luzi in Chur, indem er ihm die Kirche von Bendern inkorporierte. Krieger. Auseinandersetzungen zwischen dem Hochstift (den Schamsern und den Vögten von M.) und den Städten Como und Chiavenna wurden 1219/20 beigelegt.


Literatur
HS I/1, 477
– U. Affentranger, Die Bf. von Chur in der Zeit von 1122 bis 1250, 1975, 118-135
– Gatz, Bischöfe 1198, 137 f.

Autorin/Autor: Veronika Feller-Vest