No 2

Hochberg, Olivier von

geboren um 1484, gestorben nach Juli 1558. Unehel. Sohn des Rudolf ( -> 5) und der N. Keller, aus Baden (D). Halbbruder des Philipp ( -> 4). 1495 rechtl. Anerkennung durch den Bf. von Lausanne. 1498 apostol. Protonotar. 1509 Anerkennung als franz. Untertan (lettres de naturalité) durch Ludwig XII. 1519 Herr von Sainte-Croix (Burgund). 1498-1507 Prior von Saint-Pierre in Vautravers. Chorherr (ab 1504 erw.) und 1526-30 Propst des Kapitels von Neuenburg. H. vertrat seine Nichte Johanna ( -> 1) 1529 anlässlich der Rückgabe der Grafschaft Neuenburg, die ab 1512 eine gemeinsame Herrschaft der Orte gewesen war. 1530 Staatsrat. 1530-55 Prior von Saint-Germain-en-Montagne (Freigrafschaft) und 1537 des Klosters Brou (Bourg-en-Bresse), 1536 Kommendatarabt der Magdalenenkirche in Châteaudun (Centre). Polit. Berater der Fam. d'Orléans-Longueville, der Nachfolger der H. an der Spitze Neuenburgs, 1551 Seelsorger und Berater des franz. Königs Heinrich II.


Archive
– Quellet-Soguel, Notices, , AEN
Literatur
– A. Piaget, Documents inédits sur la Réformation dans le pays de Neuchâtel, 1909
HS II/2, 398 f.; III/1, 1613

Autorin/Autor: Eric-André Klauser / GL