No 1

Freiberg, Ludwig von

geboren 1442 Schwaben, gestorben vor 6.11.1480 Rom. Sohn des Edelknechts Michael. 1474-80 (Gegen-)Bf. von Konstanz. Stud. in Heidelberg, Basel, Pavia; Dr. beider Rechte vor Ende 1472. Im Konstanzer Bistumsstreit 1474-80 kämpften der von Sixtus IV. ernannte, von Hzg. Sigismund von Österreich unterstützte Koadjutor F. und der vom Domkapitel gewählte Otto von Sonnenberg, hinter den sich die Eidgenossen stellten, um das Bistum. Es gelang F. nicht, seine Kurie in Konstanz aufzuschlagen. Mit der Verleihung der Regalien 1475 entschied Ks. Friedrich III. zugunsten Ottos von Sonnenberg, doch dauerte der Konflikt bis zum Tod F.s an. Nicht nur Papst und Domkapitel bzw. Kaiser standen sich gegenüber, sondern Österreich und Eidgenossen, da der Herzog trotz der Ewigen Richtung von 1474 die im Aargau und Thurgau verlorenen Gebiete nicht aufgeben wollte.


Literatur
HS I/2, 361-366
– Gatz Bischöfe 1448, 197 f.

Autorin/Autor: Veronika Feller-Vest