Ambundii [Abundi], Johannes

Bezeugt ab 1384, gestorben 14.5.1424 Riga. Verm. aus der Gegend von Stettin (heute Szczecin, Polen). Dr. iur. und theol. 1394-99 Generalvikar des Bf. von Bamberg, 1401-08 des Bf. von Würzburg. Bis 1411 Prof. in Würzburg. Inhaber div. Pfründen, so 1394 Stiftsherr zu St. Gangolf in Bamberg, ab 1406 Kanoniker in Eichstätt. 1415-17 Propst von St. Veit in Herrieden (alles Bayern). Königl. Rat und Gesandter an das geplante Konzil von Cividale 1409. Vertreter des Bf. von Eichstätt am Konzil von Konstanz, wo er eine wichtige Rolle spielte, 1415 als Anwalt, 1416 als Präs. der dt. Nation. 1416-18 Bf. von Chur, 1418-24 Ebf. von Riga.


Literatur
HS I/1, 488

Autorin/Autor: Veronika Feller-Vest