No 1

Schwengeler, Arnold Hans

geboren 5.5.1906 Winterthur, gestorben 25.5.1981 Bern, ref., von Töss (heute Gem. Winterthur). Sohn des Jakob Arnold, Maschinentechnikers, und der Elisabetha geb. Notz. ∞ 1931 Erika Helene Perello, Tochter des Friedrich. Stud. der Germanistik an der Univ. Bern, 1931 Promotion über das journalist. Schaffen Heinrich Federers. S. war Redaktor beim "Bund" und 1939-69 dessen Feuilletonchef. Er schrieb neben Gedichten und Essays v.a. Dramen, u.a. "Rebell in der Arche" (1935), "Der Fälscher" (1949) sowie das Festspiel "Hie Bern! Hie Eidgenossenschaft!" (1953). S. war Mitgründer und 1940-44 Präs. des Berner Schriftstellerverbands, sass 1942-44 im Vorstand des Schweiz. Schriftstellervereins und engagierte sich 1945-50 sowie 1960-67 im Vorstand der Schweiz. Gesellschaft für Theaterkultur. 1942, 1949 und 1967 Literaturpreis der Stadt Bern, 1950 und 1968 Ehrengabe der Schweiz. Schillerstiftung.


Archive
– SLA, Nachlass
Literatur
– P. Lang, Das Schweizer Drama 1914-1944, 1944, 121-126
Mimos 28, Nr. 1, 1976
TLS, 1661 f.

Autorin/Autor: Franziska Schönauer