No 4

Platter, Thomas

geboren 24.7.1574 Basel, gestorben 4.12.1628 Basel, ref., von Basel. Sohn des Thomas ( -> 3) und der Esther Gross. ∞ Chrischona Jeckelmann. Nach dem Tod des Vaters 1582 nahm sich P.s Halbbruder Felix ( -> 1) seiner an. P. machte von der 1595-1600 dauernden Studien- und Bildungsfahrt Tagebuchaufzeichnungen als Rechenschaftsbericht für Felix, der ihm die Reise ermöglicht hatte. In Montpellier schloss P. mit einem Baccalaureus in Medizin ab. Seine Grand Tour führte ihn dann durch Frankreich, die Span. Niederlande und England. Er illustrierte seine Aufzeichnungen mit geogr. Karten, Städtebildern und Skizzen von Sehenswürdigkeiten. P.s Tagebuch ist eine Fundgrube kulturhist. Beobachtungen. Zurück in Basel promovierte er 1600 in Medizin. Nach dem Tod von Felix 1614 übernahm er dessen Professur für Anatomie und Botanik, 1625 wurde er auf den Lehrstuhl für prakt. Medizin berufen.


Quellen
Beschreibung der Reisen durch Frankreich, Spanien, England und die Niederlande, 1595-1600, 2 Bde., hg. von R. Keiser, 1968
Literatur
– E. Le Roy Ladurie, Le siècle des P., 3 Bde., 1995-2006 (Bd. 1 dt. 1998)

Autorin/Autor: Edgar Bonjour