No 132

Meyer, Rudolph

geboren 6.3.1791 Aarau, gestorben 6.11.1833 Aarau, ref., von Aarau. Sohn des Johann Rudolf ( -> 94) und der Margaritha Saxer. ∞ 1817 Emilie Saxer, Tochter des Franz, Kaufmanns. 1809-13 Medizinstud. in Tübingen (1812 Dr. med.). 1812 nahm M. an der Erstbesteigung des Finsteraarhorns teil. 1816-21 war er in Konstanz, wohl wegen der bayer. Geschäfte seines Vaters. Ab 1821 arbeitete er als Kantonsschullehrer für naturwissenschaftl. Fächer in Aarau. In "Die Geister der Natur" (1820 und 1829 als neues Werk unter demselben Titel) vermittelt M. einen Überblick über die Natur und ihre Zusammenhänge in der Nachfolge Alexander von Humboldts. Weitere naturwissenschaftl. und literar. Publikationen M.s erschienen u.a. in der Zeitschrift "Die Alpenrosen" ("Trinklieder" 1831, "Der Geist des Gebirges" 1833, "Die Ahnherren im Roththal" 1833).


Literatur
BLAG, 542
– Kosch, Deutsches Literatur-Lex. 10, 995 f.

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach