No 2

Kilian, Peter

geboren 5.3.1911 (Fritz Schlumpf) Neuhausen am Rheinfall, gestorben 2.10.1988 Neuhausen am Rheinfall, ref., von Mönchaltorf. Sohn des Heinrich Schlumpf, Arbeiters, und der Maria geb. Austel. ∞ Vittoria Maria Rosato. Schulen in Neuhausen, mit 14 Jahren Fabrikarbeiter, Weiterbildung zum Laboranten. Bis 1945 in Neuhausen und Chippis tätig. Literar. Debüt unter dem Pseudonym K. mit "Verse aus Tag und Nacht" (1931). Nach dem Roman "Die Brockengasse" (1937), mit dem K. am Wettbewerb des Schweizer Schriftstellervereins und der sozialdemokrat. Presse für einen Arbeiterroman teilnahm, galt er als Arbeiterschriftsteller. Dies, obwohl ihm ein proletar. Bewusstsein fehlte und seine Stärke eher im Gemüthaft-Humorigen ("Der Lügenbäcker" 1951) und in der Affinität zur Volkskunde ("Walliser Sagen" 1946) lagen.


Literatur
Schaffhauser AZ, 11.10.1988
– M. Bosch, Bohème am Bodensee, 1997, 524-526
Schaffhauser Mgz., 1998, Nr. 2, 21

Autorin/Autor: Charles Linsmayer