No 2

Gengenbach, Pamphilus

geboren um 1480 Basel,gestorben zwischen dem 15.10.1524 und dem 26.5.1525 Basel, ab 1511 von Basel. Sohn des Ulrich, Druckers aus G. (Baden, D). ∞ 1509 Enele Renk. Literarisch aktiver Drucker, der zeitkrit. Lieder, Gedichte (u.a. "Der alt Eydgenoss" 1514), Prosatexte ("Der welsch Flusz" 1513) und polit.-religiöse Satiren (u.a. gegen Thomas Murner ) verfasste. Als wichtigste Werke G.s gelten seine jeweils an der Fasnacht aufgeführten Schauspiele, z.B. "Die X alter dyser welt" (1515), das gegen Ehebruch und Unkeuschheit gerichtete "Die Gouchmatt" (1516) und "Nollhart" (1517), eine krit. Charakterisierung der einzelnen Stände. Mit der Flugschrift "Die Totenfresser" (um 1521) verfasste er ausserdem ein reformator. Pamphlet.


Literatur
– R. Raillard, Pamphilus G. und die Reformation, 1936
NDB 6, 1964, 187 f.
– M.F. Michael, Das dt. Drama des MA, 1971
– V. Werren-Uffer, Der Nollhart von Pamphilus G., 1983

Autorin/Autor: Rüdiger Zymner