No 4

Geiser, Karl

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 25.9.1862 Langenthal, gestorben 16.11.1930 Bern, ref., von Langenthal. Sohn des Abraham Friedrich, Weinhändlers, und der Emilie geb. Baumgartner. ∞ Lina Affolter. Stud. der Geschichte und Literatur in Strassburg, Basel, Bern, 1888 Dr. phil. 1889-99 PD, 1904 ao. Prof. für bern. Verfassungs- und Rechtsgeschichte bzw. bern. Staatsrecht an der Univ. Bern. 1895-1907 Adjunkt der Schweiz. Landesbibliothek. 1907 Beamter der Baudirektion, 1912 Vorsteher des Wasserrechtsbüros des Kt. Bern. 1899-1900 Stadtrat. Neben jurist. und hist. auch literar. Veröffentlichungen; Textautor und Komponist des Liedes "Vom Rosegarte z'Mailand".


Werke
Gesch. des Armenwesens im Kt. Bern von der Reformation bis auf die neuere Zeit, 1894
Entwicklung und Neugestaltung des Gemeindewesens im Kt. Bern, 1903
(zusammen mit J. Abbühl, F. Bühlmann) Einführung und Kommentar zum Bundesgesetz über die Nutzbarmachung der Wasserkräfte, 1918-1921
Literatur
Langenthaler Heimatbl., 1961, 98-108

Autorin/Autor: Rätus Luck