09/12/2002 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 33

Frey, Jakob

geboren 13.5.1824 Gontenschwil,gestorben 30.12.1875 Bern, ref., von Gontenschwil. Sohn des Melchior, Kleinbauern. ∞ 1854 Rosina Hunziker, Tochter des Samuel. Kantonsschule in Aarau, danach bis 1850 Philosophie- und Geschichtsstud. in Tübingen, München und Zürich. Dr. phil. Zeitlebens Journalist auf materiell schwieriger Basis. Kurze Zeit Aargauer Grossrat. 1851-56 Redaktor der Zeitschrift "Der Schweizerbote" in Aarau, 1856-61 bei der "Berner Zeitung", 1861-65 bei der "Schweizer. Illustrirten Zeitung" bzw. dem "Illustrirten Volks-Novellisten" in Basel, 1865-68 bei der Zeitschrift "Die Schweiz" in Bern. Ab 1868 lebte F. bei Aarau. Er schrieb zahlreiche Volkserzählungen mit schweiz. Themen (u.a. "Schweizerbilder", 1864), die als Schullektüren, gefördert durch den Verein zur Verbreitung guter Schriften und das Schweizer. Jugendschriftenwerk (SJW), weite Verbreitung fanden. Viele von ihnen wurden auch von andern Autoren als Volksschauspiele bearbeitet.


Literatur
– W. Günther, Dichter der neueren Schweiz 1, 1963, 86-153
– Kosch, Deutsches Literatur-Lex. 5, 609 f.

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach