• <b>Gustav Adolf Seiler</b><br>Porträt von  Hermann Pfützner,   um 1920 (Universitätsbibliothek Basel).

No 12

Seiler, Gustav Adolf

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 20.9.1848 Binningen, gestorben 30.4.1936 Basel, ref., von Frenkendorf und Basel. Sohn des Jacob, Lehrers, und der Anna Elisabeth geb. Gerster. ∞ 1874 Sarah Müller, Tochter des Jacob, Bezirksschreibers. Pädagogium in Basel. 1871-75 Lehrer an der Bezirksschule Liestal, 1875-77 an der Kantonsschule Frauenfeld, 1877-1919 an der Mädchensekundarschule Basel. S. war mehrfach kant. Oberturner und Kampfrichter sowie Förderer des Turnwesens im Kt. Basel-Landschaft, besonders auch an Schulen. Als Korrespondent des "Schweiz. Idiotikons" verfasste S. das Wörterbuch "Die Basler Mundart" (1879). Zudem sammelte er v.a. Orts-, Flur- und Familiennamen aus der Region und veröffentlichte eine Sammlung von Mundartgedichten aus Stadt und Landschaft Basel ("Gottwilche" 1879).

<b>Gustav Adolf Seiler</b><br>Porträt von  Hermann Pfützner,   um 1920 (Universitätsbibliothek Basel).<BR/><BR/>
Porträt von Hermann Pfützner, um 1920 (Universitätsbibliothek Basel).
(...)


Archive
– Teilnachlässe in: StABL, UBB
Literatur
Basellandschaftl. Ztg., 20.5.1936

Autorin/Autor: Marcel Müller