No 1

Rochholz, Ernst Ludwig

geboren 4.3.1809 Ansbach (Bayern), gestorben 29.10.1892 Aarau, evang., Deutscher. Sohn des Johann Adam, Gerichtsassessors, und der Friederike geb. Aufsberg (?). ∞ 1840 Augusta Schröder, Tochter des Heinrich, königl. Rats. Stud. der Philosophie, Philologie und Jurisprudenz in München. 1833 Ausweisung aus polit. Gründen, Emigration in die Schweiz. 1836-66 Lehrer an der Kantonsschule Aarau. 1859 Mitgründer des Hist. Vereins des Kt. Aargau, 1859-87 Herausgeber der Zeitschrift "Argovia", zahlreiche Beiträge zu sprach-, rechts- und kulturwissenschaftl. Fragen. 1866-89 Leiter des Antiquariums Aarau. In der Nachfolge der Brüder Grimm sammelte R. Sagen des Kt. Aargau und der Schweiz ("Schweizersagen aus dem Aargau" 1856, "Naturmythen" 1862). 1884 Dr. h.c. der Univ. Bern.


Archive
– StAAG, Nachlass
Literatur
– M. Heule, «Ernst Ludwig R. (1809-1892)», in Sagenerzähler und Sagensammler der Schweiz, hg. von R. Schenda, H. ten Doornkaat, 1988, 245-273, (mit Bibl.)
Hb. zur Kinder- und Jugendliteratur 4, hg. von O. Brunken et al., 1998, 1777-1779

Autorin/Autor: Rosmarie Zeller