No 2

Fränkel, Jonas

geboren 12.8.1879 Krakau, gestorben 4.6.1965 Riedegg bei Thun, isr., von Krakau, ab 1919 von Bern. ∞ Erika Wilisch. Germanistikstud. in Bern und Wien, 1902 Dr. phil. 1909 PD und 1921-49 ao. Prof. für dt. Literatur der Univ. Bern. F. betätigte sich v.a. als Herausgeber von Werken und Briefen dt. und schweiz. Dichter (von Arnim, Goethe, Heine, C.F. Meyer). 1923-39 edierte er 17 Bände der bis Jahrhundertende massgebl. Ausgabe von Gottfried Kellers Werken. Für die Abrechnung mit dem nationalsozialist. Regime in "Gottfried Kellers polit. Sendung" (1939) wurde F. auch von Schweizer Seite kritisiert. Die Biografie Carl Spittelers blieb, soweit publiziert, Fragment; die von F. erwartete Spitteler-Ausgabe wurde im Auftrag der Eidgenossenschaft als Eigentümerin des Nachlasses von anderen Herausgebern besorgt. 1964 Dr. h.c. der Univ. Jena.


Werke
Spitteler, Huldigungen und Begegnungen, 1945
Dichtung und Wissenschaft, 1954
Archive
– PrivA F., Hünibach, Briefe an Spitteler
– SLA, Briefwechsel mit C.A. Loosli 1905-58
Literatur
Quarto 4/5, 1995, 150-168
– J. Schütt, Germanistik und Politik, 1996, 177-204, 315 f., (mit Bibl.)

Autorin/Autor: Rätus Luck