No 28

Bühler, Valentin

geboren 23.6.1835 Igis, gestorben 30.4.1912 Chur, ref., von Davos. Sohn des Christian, Pfarrers in Davos Dorf und Igis. ∞ Elisa Henriette Sophia Förster, von Heidelberg. Stud. der Rechte in Basel, Heidelberg, Leipzig, Berlin, Göttingen und Zürich. 1862-68 Anwalt und kant. Beamter in Chur, dann Anwalt und Hotelier in Heidelberg. Rückkehr nach Chur als zweiter Verhörrichter. B. begann 1862 mit einer umfassenden Sammlung zur Sprache und Volkskunde der Bündner Walser. Die Publikation "Davos in seinem Walserdialekt" (1870-86, in Faszikeln, unvollständig) war eine Pionierleistung, fand aber wenig Beachtung. Verfasser patriot. Gedichte ("Laus Benedicti Fontanae" 1874, "In Memoriam. De pyromanubalistariorum Helvetiorum certamine" 1891).


Literatur
– P. Zinsli, «Das Bündnerdeutsche in der schweizerdt. Sprachforschung», in Rätia 4, 1941, 165-174, 203

Autorin/Autor: Niklaus Bigler