No 2

Brock, Erich

geboren 30.8.1889 London,gestorben 27.1.1976 Zürich, ref., ab 1935 von Zumikon. Sohn des Johannes August, dt. Zoologen. ∞ 1) 1913 Eugenie Fischel, Pianistin, 2) 1931 Elisabeth Sulzer ( -> 1). 1925 Niederlassung in der Schweiz, die B. bereits in seiner Jugend kennen gelernt hatte. 1945 promovierte er in Zürich über "Das Weltbild Ernst Jüngers". Ab 1951 PD, ab 1963 Titularprof. für Philosophie an der Univ. Zürich. B. schrieb neben (religions-)philosoph. Abhandlungen ("Befreiung und Erfüllung: Grundlinien der Ethik" 1958, "Die Grundlagen des Christentums" 1970) auch literar. Werke ("Götter und Titanen" 1954, "Blick in den Menschen" 1958, "Paul, ein Märchen" 1973) und gab Werke franz. Moralisten heraus.


Archive
– ZBZ, Nachlass
Literatur
– Kosch, Deutsches Literatur-Lex. 2, 86

Autorin/Autor: Karin Marti-Weissenbach