No 13

Widmer, Gabriel

geboren 6.1.1923 Lausanne, gestorben 23.1.2013 Cologny, ref., von Cudrefin und Heimiswil. Sohn des Alfred, Drogisten, und der Suzanne geb. Blondel. ∞ 1950 Denyse Piaget. 1946 lic. theol. in Lausanne, 1950 Doktorat. 1950-53 Mitglied der Stiftung Lucerna in Basel und Bern, 1950-60 Pfarrer in Saint-Cergue, 1976-88 Mitglied des Genfer Konsistoriums (1982-84 Vizepräs.). 1960-62 ao. Prof., 1962-88 o. Prof. für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Univ. Genf (1970-75 Dekan), 1963-66 Prof. für systemat. Theologie an der theol. Fakultät der Freien evang. Kirche in Lausanne, 1966-72 o. Prof. für Dogmatik an der Univ. Lausanne. 1950-75 Redaktor der "Revue de théologie et de philosophie", 1987-96 Präs. des Generalkomitees dieser Zeitschrift. Zentrale Figur der ref. Theologie in der Westschweiz zwischen 1960 und 2000, Pionier des Dialogs zwischen Naturwissenschaft und Theologie.


Werke
– (zusammen mit J.-C. Piguet) Le renversement sémantique: dialogue d'un théologien et d'un philosophe, 1991
Literatur
Professeurs Lausanne, 1328

Autorin/Autor: Toni Cetta / CN