No 7

Monod, Jean

geboren 5.9.1765 Genf, gestorben 23.4.1836 Paris, ref., von Genf. Sohn des Gaspard Joël, Pfarrers, und der Suzanne Madeleine Puerari. ∞ 1793 in Kopenhagen, Louise Philippine de Coninck, Tochter des Frédéric, Reeders und Beraters des dän. Königs. Theologiestud. in Genf, 1787 Ordination. Pfarrer in Morges, 1794-1808 an der franz. Kirche in Kopenhagen. Das Bombardement der Stadt durch die Engländer trieb seinen Schwiegervater in den Ruin. In der Folge liess sich M. in Paris nieder, wo er 1808-36 Pfarrer war. Daneben führte er eine Pension, um seine grosse Fam. (zwölf Kinder) ernähren zu können. M. war ein erfolgreicher Prediger; 50 seiner Predigten wurden bei der Genfer Compagnie des pasteurs abgelegt. Er gehörte 1818-36 der Société biblique an und präsidierte 1832-36 das Pariser Konsistorium. 1820 Orden der franz. Ehrenlegion.


Literatur
Livre du Recteur 4, 578

Autorin/Autor: Gabriel Mützenberg / GL