No 3

Ostervald, Jean-Frédéric

geboren 24.11.1663 Neuenburg,gestorben 14.4.1747 Neuenburg, ref., von Neuenburg. Sohn des Jean-Rodolphe, Pfarrers, und der Barbe Brun. ∞ 1684 Salomé Chambrier, Tochter des Rodolphe, Staatsrats und Säckelmeisters. 1676-77 Sprachaufenthalt in Zürich, 1678-80 Stud. der Philosophie und Theologie an der Akad. Saumur, Aufenthalte in Paris und Orléans, 1682 Immatrikulation in Theologie an der Akad. Genf, Vorlesungen bei Louis Tronchin. 1683 Ordination in Neuenburg, Vikar, ab 1686 Diakon, 1699-1747 Pfarrer, 1700-39 dreizehnmal Dekan des Pfarrkapitels. Der sog. Grosse O. spielte in der Neuenburger Kirche der 1. Hälfte des 18. Jh. eine zentrale Rolle. Er war treibende Kraft bei einer Vielzahl von Reformen, die den Katechismus, die Liturgie, die Pfarrerausbildung und die Ausübung der Seelsorge betrafen. O. kritisierte die ref. Orthodoxie, der er u.a. vorwarf, eine zu abstrakte, von den moral. Fragen zu weit entfernte Theologie zu betreiben und ein Kirchenleben zu pflegen, das der echten Frömmigkeit wenig förderlich war. Daher lag er mit den Berner und Zürcher Theologen mehrfach im Streit. Der Genfer Jean-Alphonse Turrettini und der Basler Samuel Werenfels, mit denen er den Glauben an eine Wiedervereinigung der Reformierten teilte, unterstützten und ermutigten O. hingegen. Von den Zeitgenossen wurden sie daher auch das helvet. Triumvirat genannt. O.s Werke waren auch im Ausland erfolgreich. Die noch heute bekannte O.-Bibel ist eine 1744 entstandene Überarbeitung der Bibelübersetzung der Genfer Pfarrer von 1724. Ab 1701 war er korrespondierendes Mitglied der Society for Promoting Christian Knowledge und der Society for the Propagation of the Gospel in Foreign Parts. Als Erneuerer der lokalen Kirche gilt O. nach Guillaume Farel als "zweiter Reformator Neuenburgs".


Werke
Traité des sources de la corruption qui rčgne aujourd'huy parmi les chrestiens, 1700
Catéchisme ou Instruction dans la religion chrestienne, 1702
Argumens et réflexions sur les livres et sur les chapitres de la Sainte Bible, 1720
Literatur
Biogr.NE 1, 203-206
– P. Barthel, Jean-Frédéric O. l'Européen, 2001

Autorin/Autor: Maria-Cristina Pitassi / AL